Wege der Ganzwerdung

Stichtit bei Zahnschmerzen und die Folgen

Als kleine Warnung noch eine interessante Anekdote zum Stichtit, einem basischen, rosa bis violetten magnesiumhaltigen Mineral (Mg6Cr2[(OH)16/CO3] • 4 H2O), das als Umwandlungsprodukt von chromithaltigen Serpentinitgesteinen entsteht. Über dieses als Heilstein noch wenig bekannte Mineral war bislang (kurz gefaßt) nur folgendes bekannt:

Stichtit hilft bei aufgebrachtem Gemüt, bringt inneren Frieden und emotionale Offenheit, fördert die Entspannung und Lösung von Muskelkrämpfen und hilft bei Übersäuerung, Sodbrennen und Magenbeschwerden. Er verbessert die Geschmeidigkeit von Muskulatur, Bindegewebe und Haut und trägt zur Linderung von Entzündungen und rheumatischen Beschwerden bei. In der Astrologie wird er der Jungfrau und Waage zugeordnet.

Vor wenigen Monaten machte eine Steinheilkunde-Kollegin die freudige Entdeckung, daß Stichtit bei Zahnschmerzen hilft – und es hier wohl ohne weiteres mit dem Sugilith aufnehmen kann. Wurde der Stein ca. 12 Stunden getragen, blieben die zuvor sehr starken Schmerzen rund um die Uhr aus. Das verleitete zum langfristigen Experiment, bis der Zahnarzt beim Besuch nach sieben Wochen (!) eine hochgradige Entzündung feststellen mußte, die bereits die Zahnwurzel angegriffen hatte. Die „Patientin“ war zwar immer noch komplett schmerzfrei, der Zahn mußte jedoch gezogen werden…
Nun, ist der Schmerz weg, ist eben doch nicht immer alles gut. Daher nicht zur Nachahmung empfohlen, sondern als Warnung zu verstehen!

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Noch keine Bewertungen)
Loading...
Gienger Michael

Veröffentlicht von

Michael Gienger arbeitet als Autor, Herausgeber, Seminarleiter, Referent und Initiator von »Fair Trade Minerals«. Zahlreiche Publikationen im Bereich der Steinheilkunde. Michael Gienger beseelt ein Wunsch: Beizutragen zu einer lebenswerten Welt voller Glück und Erfüllung sowie zum Wohle aller Wesen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.