Neue Wege zur Gesundheit

Gesundheit ist ein kostbares Gut. Darum ist es wichtig, nicht nur Krankheiten zu behandeln, sondern aktiv etwas für seine Gesundheit zu tun. Neben der Schulmedizin gibt zahlreiche alternative Heilmethoden, die uns zu mehr Gesundheit verhelfen wollen.

TCM (Traditionelle Chinesische Medizin)

Seit über 2000 Jahren wird die TCM praktiziert, ein ganzheitliches Heilverfahren, das auf 5 Säulen beruht, die die Gesundheit stärken sollen:

1. Akupunktur

Eine alternative Heilmethode ist die sehr bekannte Akupunktur – Foto: © F.Schmidt – Fotolia.com

Nach der Lehre der TCM fließt das Qi (Lebenskraft) in Meridianen durch den Körper. Krankheiten gelten als Störungen des Lebensflusses. Die Akupunkturnadeln sorgen dafür, dass die Störung wieder aufgehoben wird. Die Wirkung von Akupunktur ist nachgewiesen und sie ist bei vielen Krankenkassen (mehr bei Spiegel Online) inzwischen auch Teil der Versorgung, besonders bei Rückenbeschwerden.

2. Arzneimitteltherapie

Für die Arzneimitteltherapie, im Gegensatz zur traditionellen Medizin bei der eine Zweitmeinung wünschenswert ist, werden etwa 2000 Substanzen aus Kräutern, Mineralien und Tierextrakten verwendet. Die Auswahl orientiert sich an der Art der individuellen Erkrankung. Meist werden die Substanzen als Sud zusammengemischt und verabreicht.Diese sollte man nur aus Apotheken beziehen wegen der Gesundheitsgefahr durch verunreinigte Mittel.

3. Qigong

Die Körper- und Atemübungen des Qigong sollen die Energie des Körpers im Fluss halten. Sie sind in China weit verbreitet und auch bei uns sehr beliebt, weil sie zur Entspannung beitragen. Täglich 20 – 30 Minuten sind der Gesundheit förderlich und helfen bei vielen Leiden wie z. B. Asthma, Bluthochdruck und chronischen Schmerzen.

4. Tuina-Massage

Diese Massage soll durch ihre verschiedene Techniken wie Kneten, Streichen, Greifen, Klopfen Energieblockaden im Körper lösen und sich dabei an den Körpermeridianen orientieren. Sie kann anstelle von Akupunktur und Akupressur angewendet werden.

5. Ernährung

Die Lebensmittel sind aufgeteilt in die Temperamente warm, heiß, kühl, neutral, kalt. Jeder Mensch hat wie jedes Nahrungsmittel ein Temperament. Beide müssen zueinander passen. Lebensmittel können das Qi fördern oder stören. In unserer westlichen Welt sind Menschen oft unterkühlt durch zu viel Rohkost oder kühlende Speisen, was sich durch allerlei Verdauungsstörungen (wie diesen noch auf natürlichem Wege zu begegnen ist kann unter www.mediwi.de nachgelesen werden) und chronische Müdigkeit äußert.

NLP (Neurolinguistisches Programmieren)

Das NLP geht davon aus, dass der Mensch in Reiz-Reaktions-Ketten funktioniert und diese durch Umprogrammieren verändert werden können. Der Hauptbestandteil des NLP ist die Kommunikation. Die Hauptmethoden sind das Pacing und das Leading. Das Pacing spiegelt den Kommunikationspartner in seinem Verhalten, das Leading eröffnet neue Möglichkeiten. Da NLP hat aber den Ruf einer Pseudowissenschaft und wird von der Psychologie nicht anerkannt.

Kinesiologie

Kinesiologie ist eine Bewegungslehre mit Körpertherapie und Chiropraktik. Die Kinesiologie orientiert sich an den Element- und Meridianlehren. Sie geht davon aus, dass sich Krankheiten in Störungen der Muskelgruppen zeigen. Die Muskeln dienen dabei als Indikator (kinesiologischer Muskeltest). Die Wirksamkeit ist nicht nachgewiesen.

Quantenheilung

Unter Quantenheilung versteht man eine neue Methode, die mit dem Bewusstsein arbeitet, um Heilung in verschiedenen Bereichen des Lebens herbeizuführen. Sie kann sowohl mit sanften Berührungen als auch aus der Ferne angewendet werden. Die Quantenheilung arbeitet mit dem vegetativen Nervensystem und versucht, über dessen Anregung seelische Blockaden zu lösen.

 

Auch wenn alternative Heilmethoden und Gesundheitsvorsorge wertvolle Bausteine für die eigene Gesundheitsvorsorge sind, so können sie die Schulmedizin nicht ersetzen. Sinnvollerweise geht es deshalb nicht um entweder… oder, sondern ein sowohl… als auch.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Noch keine Bewertungen)
Loading...