Ganzheitsmedizin II: Der Weg von Heilung, Gesundheit und Frieden im Innen und Außen

Ganzheitsmedizin II: Der Weg von Heilung, Gesundheit und Frieden im Innen und Außen

In München gibt es seit über 30 Jahren jährlich einen Kongress für Ethnomedizin, Medizin im Vergleich der Kulturen. Zunächst auf Fachkreise und die Räume der medizinischen Fakultät beschränkt, doch aufgrund der großen Nachfrage seit einiger Zeit offen für alle Interessierten; außerdem seit 2016 in der Alten Kongresshalle der Stadt München. Heiler aus aller Welt, weise Frauen und Männer aus etlichen Kulturen, Schamanen, Ärzte, Psychologen, Ethnologen stellen hier ihre Erfahrungen und ihr Wissen vor. 
Es gibt Vorträge, Workshops, Seminare und ein Forum, in dem sich die Teilnehmer austauschen sowie einander kennenlernen und miteinander vernetzen können. Veranstalter ist Infomed e.V., Institut für Ganzheitsmedizin.
Seit dem Herbst 2014 gibt Christine Herrera Krebber im Auftrag von Infomed Buchbände heraus, in denen die Vorträge der jeweiligen Kongresse auf rund 700 Seiten gesammelt sind.

„Ganzheitsmedizin II“, wie seine Vorgänger auch bei Books-on-Demand erschienen, ist der dritte Band in dieser Reihe. Der Titel ist Programm: es geht nicht allein um Medizin aus unterschiedlichen Kulturen, sondern auch um alternative medizinische Konzepte.
Psychosomatische Medizin, kommunikationsethische Aspekte des ärztlichen Gesprächs, transgenerationale Traumata und deren Vermeidung sowie das Konzept der Heldenreise sind nur einige Aspekte aus diesem umfangreichen Band. Darunter ein Kapitel von Mark Hosak zum Thema „Buddhistische Heilkunst“, einer seit dem 7. Jahrhundert in Japan existierenden Tradition.

Die in diesem Band enthaltenen Aufsätze sind durchschnittlich 20 Seiten lang, manche zehn, manche bis zu 40 Seiten; meist auf Deutsch, zudem mit einer englischen Zusammenfassung. Diese Aufmachung findet sich in allen Bänden der Reihe.

Einige fremdsprachige Texte sind ebenfalls in „Ganzheitsmedizin II“ enthalten: zwei englische und zwei spanische. Zu dem einen spanischen Text gibt es eine deutsche Zusammenfassung, doch zum zweiten fehlt leider selbst eine englischsprachige Zusammenfassung. Ein Blick in die Einleitung zum Buch gibt Aufschluss: zum einen sollen der ursprüngliche Ton, die ursprüngliche Sprache der Verfasser weitgehend erhalten bleiben, zum anderen erwähnt die Herausgeberin die über 80 Ehrenamtlichen, die bei Infomed und bei der Erstellung dieses Buchs mitgeholfen haben. Eine gewaltige Arbeit, da können kleinere Unstimmigkeiten im Lektorat vorkommen. Doch diese sollten nicht den Blick dafür trüben, welch’ eine große Menge an Information allein in diesem Band enthalten ist!

Der Blick über den Tellerrand, hier ist er möglich. Zu den Verfassern gehören nicht nur Mediziner oder Schamanen aus etlichen Kulturen, sondern auch Theologen, wie etwa der katholische Theologe August Thalhamer, der über „Schamanische Elemente im Christentum“ schreibt.

Die vorangegangenen beiden Bände enthalten ebenfalls geballtes Wissen. Der erste Band, „Weisheit des Heilens“, 2014 erschienen, beginnt mit einem Kapitel von Wolf Dieter Storl: „Traditionelle Heilkunde der indigenen europäischen Waldvölker“. Damit ist die Verortung und die Ausrichtung des Kongresses und somit der Buchreihe gleichermaßen definiert: mit den Wurzeln in dem, was alle Teilnehmer gemeinsam haben. Vor unserer modernen Zivilisation gab es bereits medizinisches Wissen und eine Heilkunde, die von weisen Frauen und Männern ausgeübt wurde – und die noch immer, überall auf der Welt, ausgeübt wird.

„Selbstheilung: die verborgenen Schätze der Menschheit“ heißt denn auch ein Kapitel der Psychoanalytikerin Alexandra Kleeberg; dies im zweiten Band der Reihe, „Ganzheitsmedizin“, der 2015 erschienen ist.

„Ganzheitsmedizin II“ nimmt nun Elemente aus den ersten beiden Bänden wieder auf, den Blick aus Kulturen und Traditionen aus aller Welt. Und der schaut nicht nur in die Gegenwart, dorthin was jetzt möglich ist oder was aus der Vergangenheit heute helfen könnte, sondern auch in die Zukunft. Wenn es gelingt, im Innen heil zu werden, kann es auch im Außen geschehen. Wird der Einzelne heil, kommt dies der Welt zugute – denn alles ist mit allem verbunden.

Einschätzung der Reiki Magazin Redaktion: Umfassende, spezielle Fachliteratur!
Books on Demand, 2016, 700 Seiten, 69,- Euro – Ganzheitsmedizin II: Der Weg von Heilung, Gesundheit und Frieden im Innen und Außen bei Amazon anschauen.amazon

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Noch keine Bewertungen)
Loading...
Franziska Rudnick

Veröffentlicht von

Franziska Rudnick praktiziert seit 1996 Reiki und wurde 2010 in England zur Reiki-Meisterin eingeweiht. Franziska ist Redakteurin des Reiki-Magazins. Ihr Buch "Heilende Begegnung", das 12 unterschiedliche Geistheiler portraitiert, ist 2012 im Windpferd-Verlag erschienen.

Schreibe einen Kommentar