Spannend: Wesen und Wirken der Kristallstrukturen

Die Analytischen Steinheilkunde umfaßt mehrere faszinierende Gebiete, doch sicherlich ist keines grundlegender und weitreichender als die Kristallsysteme – und kaum eines wirft so viele Fragen auf. Ziel dieses Seminars mit Walter von Holst ist es, die Menschenkenntnis zu verbessern und durch neue Blickwinkel Verständnis, Toleranz und geistige Freiheit zu gewinnen. Denn die Beschäftigung mit diesen der gesamten Schöpfung innewohnenden Grundstrukturen führt zu neuen Perspektiven sowie spürbaren Wachstums- und Reifeprozessen.

Die Entdeckung der Kristallsysteme

Mitte der 80er Jahre ließ es mir, konfrontiert mit einer Fülle damals noch unerforschter Heilsteine, keine Ruhe, daß alle Mineralien jeweils einem von acht Kristallsystemen zugehören. Das mußte doch Gemeinsamkeiten in der Heilwirkung ergeben! Tatsächlich wurde in den folgenden Jahren die zugrundeliegende Charakteristik der Kristallstrukturen gefunden, was eine neue Ära in der langen Geschichte der Steinheilkunde einleitete, die „Analytische Steinheilkunde“. Das erstaunliche dabei war, daß jeder Mensch einen besonderen Bezug zu einem dieser acht Kristallsysteme besitzt, d.h. daß Mineralien dieses Strukturtyps besondere Wirksamkeit auf ihn/sie entfalten. Eine eigenständige Typologie entstand und wurde 1995 ausführlich in meinem Buch „Die Steinheilkunde“ dargestellt. Dieser Wissensstand ist für das Seminar Voraussetzung!

Die weitere Entwicklung der Kristallsysteme

Auch Walter von Holst ließ das Thema nicht los, so daß er sich unter den unterschiedlichsten Gesichtspunkten immer wieder damit auseinander setzte. Gedankliche Überlegungen, Experimente und Beobachtungen „in freier Wildbahn“ verdichteten sich im Laufe der Jahre zu einem Konzept, welches erstmals a l l e Lebensphänomene der Strukturtypen logisch begründet und überraschend detaillierte Aussagen zu sämtlichen Bereichen des Lebens ermöglicht. In knapper Form wurden viele Elemente dieser Forschungen bereits 2003 in der o.g. „Enzyklopädie der Steinheilkunde“ von Werner Kühni und Walter von Holst aufgezeigt.

Walter von Holst hält regelmäßig Seminare zum „Wesen und Wirken der Kristallstrukturen“. Wirklich spannende Kurse für alle, die gerne mehr über sich selbst erfahren möchten, für alle, die sich für Analytische Steinheilkunde interessieren, und im Grunde ein Muß für alle, die mit den Kristallstrukturen in Edelsteinberatungen arbeiten. Es gibt kein Seminar, bei dem die Unterscheidung und richtige Zuordnung der Kristallstrukturen präziser unterrichtet wird. – Die Seminarthemen:

ELEMENTE DER KRISTALLSTRUKTUREN

  • Die Bedeutung der Winkel und die Prägung durch den umgebenden Raum
  • Phänomenologie der Grundformen
  • Bewegungsmuster und Lebensführung
  • Die Diagonale und das Bewusstseinszentrum
  • Emotionaler und mentaler Radius
  • Das Netzwerk als Feld der Beziehungen / geometrische Grammatik

ASPEKTE DER STRUKTURTYPEN

  • Ermittlung der Strukturtypen der Teilnehmer
  • Typgerechte Heilsteine
  • Beziehungen vor dem Hintergrund der Strukturtypen
  • Wie viele Kristallsysteme braucht der Mensch?
  • Inkarnation, Energiefeld, Störungen
  • Prägung durch Kristallsysteme in der Umwelt
  • Heilung des Strukturtypus

Weitere Informationen hierzu:
Sunrise Seminare, Michael Gienger GmbH, Fürststraße 13, D-72072 Tübingen,
Tel.: 07071/364720, Fax: 07071-38868, info@sunrise-seminare.de, www.sunrise-seminare.de

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Noch keine Bewertungen)
Loading...
Gienger Michael

Veröffentlicht von

Michael Gienger arbeitet als Autor, Herausgeber, Seminarleiter, Referent und Initiator von »Fair Trade Minerals«. Zahlreiche Publikationen im Bereich der Steinheilkunde. Michael Gienger beseelt ein Wunsch: Beizutragen zu einer lebenswerten Welt voller Glück und Erfüllung sowie zum Wohle aller Wesen!

1 Kommentar Schreibe einen Kommentar

  1. Pingback: Brillie