Wege der Ganzwerdung

Ein paar Worte zum Seminar „Heilen mit Steinen“

Im Zusammenhang mit dem obigen Bericht von Sylvia Fritze aus Namibia möchte ich noch etwas zum Seminar „Heilen mit Steinen“ in unserer Steinheilkunde-Seminarreihe anmerken:

Krankheiten und seelische Beschwerden haben oft eine komplexe Ursache, seelische Faktoren können hier eine Rolle spielen, ebenso frühere Erkrankungen, der persönliche Lebenswandel, Gewohnheiten, Streß, Ernährung und natürlich auch viele „äußeren“ Faktoren wie Strahlung und Elektrosmog, Umweltgifte u.v.m. So einmalig wie unsere persönliche Lebensgeschichte, so individuell sind all diese Faktoren miteinander verknüpft, bis sich eine Krankheit o.ä. aus ihnen entwickelt.

Die Kunst des Heilens besteht dann darin, diesen oft mehrfach verknüpften und verwickelten „Knoten“ wieder Schritt für Schritt zu lösen. Dabei bedarf es eben meist mehrerer Schritte, es ist eine Illusion, zu glauben, daß sich mit einer einzigen Maßnahme, mit einem einzigen Heilmittel oder mit einem einzigen Stein gleich alles auf einmal lösen läßt. Obwohl viele Bücher in ihrer knappen Darstellung vielleicht diesen Eindruck erwecken – ich gebe zu, auch manche von meinen! Die einzigen Bücher, in denen ich den Raum hatte, zumindest ansatzweise auf diese Komplexität einzugehen, waren „Die Steinheilkunde“ (in den ersten 200 Seiten!), „Die Heilsteine Hausapotheke“ und „Stein und Blüte“. Die beiden Bücher, die sich explizit diesem Thema widmen („Die Individuelle Therapie“ / „Heilsteine und Lebensrhythmen“) sind leider vergriffen.

Doch wie läßt sich ein solcher „Knoten“, eine derartig komplexer Krankheitshintergrund entwirren? Wo muß man/frau anfangen? An welcher „Schleife“ läßt sich zupfen? Wie muß man/frau vorgehen, um spätere negative Folgen zu vermeiden? Gibt es eine sinnvolle Abfolge von Schritten? Ist es überhaupt möglich, komplexe Ursachen dieser Art ganz zu lösen?

Das Seminar „Heilen mit Steinen“ in unserer Steinheilkunde-Seminarreihe („Steinheilkunde-Grundausbildung als Modulsystem“) widmet sich genau diesen Fragen und bietet anhand eines einfachen Modells (dem „Fünf-Schichten-Modell“) eine Orientierung, wie sich komplexe Krankheitsursachen Schritt für Schritt auflösen lassen, bis mit der Auflösung des Kernproblems eine vollständige Befreiung und nachhaltige Heilung einsetzt. Im Wechsel von Unterricht und praktischen Übungen wird dazu das „Handwerkszeug“ vermittelt, das einerseits ÄrztInnen, HeilpraktikerInnen, TherapeutInnen und BeraterInnen für ihren Praxisalltag einsetzen können, das andererseits aber auch Laien ermöglicht, selbstverantwortliche Gesundheitspflege zu betreiben. Das Seminar bietet genau das Know-How, um in der Praxis so vorgehen zu können, wie es im obigen Bericht (Punkt 3) geschildert wurde.

Von daher kann ich das Seminar „Heilen mit Steinen“ von Herzen empfehlen. Es ist eine wertvolle praxisbezogene Ergänzung zum Wissen aus der Steinheilkunde-Literatur bzw. der Schlüssel, dieses Wissen praktisch anwenden zu können. Daher trägt es auch den Titel „Grundlagenseminar“ völlig zurecht.

Weitere Informationen hierzu:
Sunrise Seminare, Michael Gienger GmbH, Fürststraße 13, D-72072 Tübingen,
Tel.: 07071/364720, Fax: 07071-38868, info@sunrise-seminare.de, www.sunrise-seminare.de

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Noch keine Bewertungen)
Loading...
Gienger Michael

Veröffentlicht von

Michael Gienger arbeitet als Autor, Herausgeber, Seminarleiter, Referent und Initiator von »Fair Trade Minerals«. Zahlreiche Publikationen im Bereich der Steinheilkunde. Michael Gienger beseelt ein Wunsch: Beizutragen zu einer lebenswerten Welt voller Glück und Erfüllung sowie zum Wohle aller Wesen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.