Gelber Danburit – ein Stein für heitere Gelassenheit

Eine positive Begegnung hatte ich auf den Mineralientagen mit gelbem Danburit. Lange Zeit nur als farbloses Mineral mit schwach bräunlichem Einschlag bekannt, gibt es Danburit nun auch in einer grünlichen sowie leuchtend gelben Varietät im Handel. Danburit ist ein rhombisches Calcium-Borsilikat (Formel: Ca[B2Si2O8]) aus der Mineralklasse der Gerüstsilikate. Er kann in allen Bildungsbereichen entstehen, heilkundlich verwendet werden jedoch in erster Linie Steine magmatischen Ursprungs. Bekannt waren bislang, wie gesagt, vor allem farblose, blaß rosa oder bräunliche Varietäten aus Charcas, Mexiko, mit längsgerieften Prismen und keilförmigen Spitzen. Jetzt gibt es auch grünliche und gelbe Danburite aus Morogoro, Tanzania.

Das im Danburit enthaltene Element Bor hat oft mit dem Bestreben zu tun, alles „im Griff“ zu haben, Thema der Gerüstsilikate ist zudem das Verändern von Betrachtungen und Wahrnehmung. Eine daraus resultierende Eigenschaft des Danburits ist es, besitzergreifende, vereinnahmende und einengende Verhaltensmuster aufzulösen. Muster dieser Art entstehen oft aus Unsicherheit, aus dem Gefühl, das Leben eben nicht „im Griff“ zu haben. Wird jedoch die (Selbst-)Kontrolle im Leben besser, verliert sich die Unsicherheit und damit auch die Notwendigkeit einengender Verhaltensmuster. Das kennen wir auch vom ebenfalls borhaltigen und ebenfalls rhombisch-primären Dumortierit, der so zum „Take it easy“-Stein wird. Auch Danburit bringt eine ähnliche Gelassenheit, die sich insbesondere in der Fähigkeit äußert, andere so zu lassen, wie sie sind.

Mit der intensiv gelben Farbe der tansanischen Varietät kommt zur Gelassenheit nun noch ein eindeutig heiteres Element hinzu. Man sieht das Positive an den Dingen (bekanntlich hat alles zwei Seiten, die Frage ist nur, welche man betrachtet), nimmt Widrigkeiten leicht – und kann manchmal durchaus überrascht sein, in welchen Situationen man immer noch heiter bleibt. Das wirkt sich dann auch körperlich aus:

Danburit ist schon lange als sehr guter Heilstein bei psychosomatischen Erkrankungen und sog. „vegetativer Dystonie“ bekannt (seelisch verursachte Störungen von Herz, Kreislauf, Verdauung und inneren Organen). Die gelbe Varietät zeigt diese Eigenschaften überaus kräftig: So kommen durch Streß, Sorgen und andere Ursachen bedingte Störungen des vegetativen Nervensystems und der Koordination der inneren Organe sehr schnell wieder in Ordnung und bleiben dann auch stabil. Aus der Sicht der TCM würde man sagen, gelber Danburit stärkt die Milz (energetisch zuständig für die Koordination der Organe) und damit die innere Mitte, die Wandlungsphase Erde. Und da paßt auch die seelisch empfundene „heitere Gelassenheit“ wunderbar dazu!

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Noch keine Bewertungen)
Loading...
Gienger Michael

Veröffentlicht von

Michael Gienger arbeitet als Autor, Herausgeber, Seminarleiter, Referent und Initiator von »Fair Trade Minerals«. Zahlreiche Publikationen im Bereich der Steinheilkunde. Michael Gienger beseelt ein Wunsch: Beizutragen zu einer lebenswerten Welt voller Glück und Erfüllung sowie zum Wohle aller Wesen!

Schreibe einen Kommentar