Astromineralogie – ein Weg zu sich selbst

Was ist meine Lebensaufgabe? Was ist mein Beitrag für die Welt? Woher komme ich und wohin führt mich mein Weg? – Die Suche nach Antworten auf diese Fragen gestaltet unser Leben, ob wir uns dessen bewusst sind, oder nicht. Sie führt uns in Lernerfahrungen, die der »schlafenden Seele« als Schicksalsschläge erscheinen, der »erwachenden Seele« jedoch ein willkommenes Übungsfeld sind. Doch was unterscheidet nun »Schlafen« und »Erwachen«? Im Grunde nichts anderes, als die Bereitschaft, an sich selbst zu arbeiten.

Astromineralogie ist ein Weg des Erwachens für Menschen, die diese Bereitschaft mitbringen. Hier wird die Astrologie nicht zur Prognostik oder psychologischen Hilfe genutzt, sondern als geistige Wissenschaft, die der Entwicklung eines spirituellen Lebensweges dient. Das Horoskop kann uns die Lernaufgaben der Seele und die Wege offenbaren, wie wir unsere Lektionen zu lernen haben. Es zeigt die Schwächen, die entstehen, wenn wir vor unseren Lektionen fliehen, und erinnert uns an unsere Stärken, die wir erweitern können, wenn wir bereit sind, an uns zu arbeiten. Nicht nur das persönliche »Sternzeichen« ist dabei ausschlaggebend, sondern der gesamte Himmel mit Planeten, Zodiak und Fixsternen. Astromineralogie ist gelebte, nicht nur gelesene Wissenschaft. Sie bietet die Möglichkeit, die Prinzipien des Kosmos nicht nur zu studieren, sondern deren ganze Tiefe durch Lebenserfahrung in sich zu enthüllen. Erst dadurch wird umfassendes Verstehen möglich.

Schon in alten Überlieferungen ist bekannt, dass alle Erscheinungsformen auf der Erde von den Einflüssen der Himmelskörper geprägt sind. Oder anders ausgedrückt: Dass die Qualitäten der Himmelskörper in allen Dingen zu finden sind. Neben den chemischen Formeln besitzen daher auch Steine ihre spezifischen »kosmischen Formeln«. Mineralien und Metalle verkörpern die Eigenschaften bestimmter Planeten und Konstellationen und vermitteln diese an uns, wenn sie am Körper getragen werden. Dabei spielt auch der »Ort des Tragens« eine Rolle – so entspricht jeder Finger z.B. einem Planeten, doch unterscheiden sich die linke und rechte Hand… Die Astromineralogie lehrt daher, wo sich die kosmischen Kräfte auf der Erde wiederfinden, wie sie sich in den Steinen offenbaren und wie wir die Steine daher für die Entwicklung unseres Bewußtseins nutzen können.

Kurz gesagt ist die Astromineralogie ein System des Zusammenwirkens von Himmelskörpern, Steinen und Menschen.

Wie wir dieses System nutzen, liegt an uns. Unser eigenes Bewusstsein entscheidet darüber, ob wir ein starres dogmatisches System daraus machen, oder ob wir offen damit umgehen, ob wir es nutzen, unser eigenes Bewusstsein zu erweitern und neue Erkenntnisse in unser Leben zu integrieren. Astromineralogie und Astropsychologie gehören daher untrennbar zusammen: Das Tragen der Steine macht uns Menschen bewusster!

Astromineralogie ist ein Weg des Praktizierens. Tiefes Verstehen eröffnet sich nicht allein durch Lesen und Sprechen über geistige Themen. Um tiefes Verstehen zu erringen, ist die Arbeit der erwachenden oder erwachten Seele an sich selbst Grundvoraussetzung. Daher ruht die Astromineralogie auf der Basis der Anthropotheosophie (griechisch »anthropos« = »Mensch«, »theos« = »Gott«, »sophia« = »Weisheit«), der vom Menschen verstandenen Gottesweisheit. Die Anthropotheosophie ermöglicht, die Stellung und den Weg des Menschen zwischen Himmel und Erde tief und umfassend zu verstehen.

Die Seminarreihe »Astromineralogie« mit Audrone Ilgeviciene. kann daher auch so definiert werden: Astropsychologische Astromineralogie aus anthropotheosophischer Sicht. Als Weg des Praktizierens handelt es sich um eine über unbestimmte Zeit fortlaufende Seminarreihe: Jährlich finden zwei Treffen statt, die so lange weitergeführt werden, wie das Interesse der Teilnehmenden an Studien, Praktikum und der Arbeit an sich selbst besteht. Zwischen den Treffen wird die Arbeit allein weitergeführt, wobei der Austausch in Kleingruppen empfohlen wird. Wer später in die Seminarreihe einsteigen möchte, sollte sich zuvor von den erfahreneren TeilnehmerInnen in die bereits behandelten Grundlagen einweisen lassen.

Voraussetzungen für die Teilnahme an der Seminarreihe »Astromineralogie« sind astrologische Grundkenntnisse. Die Astromineralogie-Seminare mit Audrone Ilgeviciene finden immer im Frühjahr und Herbst in Süddeutschland statt.

Siehe auch: http://www.sunrise-seminare.de/ausbildungen/astromineralogie.htm

Weitere Informationen:
Sunrise Seminare, Michael Gienger GmbH, Fürststraße 13, D-72072 Tübingen,
Tel.: 07071/364720, Fax: 07071-38868, info@sunrise-seminare.de, www.sunrise-seminare.de

PS: Audrone Ilgeviciene ist Autorin des sehr interessanten Buchs „Bernstein – Stein des Meeres, des Lichtes und der Sonne“ (Neue Erde Verlag).

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Noch keine Bewertungen)
Loading...
Gienger Michael

Veröffentlicht von

Michael Gienger arbeitet als Autor, Herausgeber, Seminarleiter, Referent und Initiator von »Fair Trade Minerals«. Zahlreiche Publikationen im Bereich der Steinheilkunde. Michael Gienger beseelt ein Wunsch: Beizutragen zu einer lebenswerten Welt voller Glück und Erfüllung sowie zum Wohle aller Wesen!

Schreibe einen Kommentar