Wege der Ganzwerdung

Naturheilkundliche Methoden zur Behandlung von Akne

Eine natürliche Hilfe bei Akne ist eine ausgewogene Diät oder Heilfasten bzw. Obst- und Safttage. Die Betroffenen sollten sehr wenig Fleisch und Fett konsumieren. Ist die Akne allergiebedingt, dann ist es besser keine scharfen Gewürze, keine Schokolade, keinen Käse und auch keinen Wein zu verzehren. Zur Unterstützung können Heilkräuter eingesetzt werden. Tee mit wilden Stiefmütterchen oder Löwenzahn schmeckt zwar etwas bitter, ist jedoch eine gute Alternative zu Cola oder alkoholischen Getränken. Optimal ist es morgens Kieselsäure in Tablettenform einzunehmen und abends eine zeitlang Gesichtsdampfbäder und Inhalationen mit Zusätzen von Kamille oder Heublumen durchzuführen.

Was soll bei der täglichen Pflege beachtet werden

Zur täglichen Gesichtsreinigung ist es besser, alkalifreie Seifen (Syndets genannt) zu benutzen und kein alkoholhaltiges Gesichtswasser zu verwenden. Es ist möglich, die Pusteln mit dem antiseptisch wirkenden Teebaumöl zu befeuchten, um die Entzündung zu stoppen.
Etwas ungewöhnlich ist die Therapie bei Akne mit Eigenurin. Die entzündeten Pusteln werden damit regelmäßig betupft. Allerdings muss der Urin immer frisch sein.

Bei regelmäßiger und schonender Hautreinigung mit Peelings aus Mandelkleie oder Seesand werden die Hautschuppen und der verhärtete Talg entfernt und es wird schnell ein besseres Hautbild sichtbar.

Was hat sich bei der Behandlung von Akne noch bewährt

Bewährt haben sich auch UV-Lichtbestrahlungen.
Vor allem in Verbindung mit Meerwasser oder in reiner Hochgebirgsluft können dosierte Licht- und Sonnenbäder die Beschwerden lindern. Doch auch die Einnahme von Vitaminen vor allem A, B und E unterstützt den Körper von Innen bei der Heilung. Die Bachblütentherapie, Schüßlersalze, eventuell eine Eigenbluttherapie sind sehr wirksame Methoden, mit denen oftmals gute Erfolge erreicht werden. Kuren, beispielsweise am Toten Meer, oder Sauna und anschließende Anwendung von Salben, die den Hautsäuremantel schützen, schaffen Erleichterung.

Homöopathie gegen Akne

Homöopathische Kügelchen (Globuli) sollten vom Heilpraktiker oder Arzt verordnet werden. Richtig ausgewählt, können homöopathische Arzneien den bei Akne gestörten Organismus in die Lage versetzen, sich schnell selbst wieder zu regulieren.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Noch keine Bewertungen)
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.