Tachyon-Energie

Tachyon-Energie ist eine Energieform,

die die Physik als „Nullpunktenergie“ oder „freie Energie bezeichnet“. Sie ist die kosmische Urenergie, aus der das Universum entspringt. Sie existiert in einem formlosen Zustand. Sie ist unendlich, unerschöpflich und durchdringt den gesamten Kosmos. Tachyonen enthalten keine bestimmte Frequenz, sondern sind die Quelle aller Schwingungen. Daher entsprechen sie nicht bekannten Heilenergien wie Chi, Orgon oder Od, da diese bereits in bestimmten Frequenzbereichen manifestiert sind. Tachyonen sind kleiner als das Atom, schneller als das Licht und verfügen über Bewusstsein. Sie sind die kleinste physikalische Einheit, die derzeit technisch noch nicht messbar ist. Doch ihre Existenz und Wirkung ist spürbar. Man kann diese beispielsweise durch Bioresonanz, Kinesiologie oder Magnetresonanz-Wasser- Untersuchungen (Wasserkristallbilder) nachweisen.

Die moderne Physik war bisher der Meinung,

dass diese Energie sich der Nutzung durch den Menschen entzieht. Dem amerikanischen Forscher David Wagner gelang jedoch Ende der achtziger Jahre der Durchbruch, Tachyon-Energie erfolgreich nutzbar zu machen und in den Dienst der ganzheitlichen Medizin zu stellen. David Wagner saß zu diesem Zeitpunkt mit unerträglichen Schmerzen im Rollstuhl. Durch einen Unfall, bei dem ein voller Aktenschrank auf ihn gefallen war, hatte er einen dreifachen Bandscheibenvorfall und wurde nach mehreren schmerzhaften und erfolglosen Operationen als Vollinvalide auf Lebenszeit eingestuft und musste seinen Beruf als Ingenieur aufgegeben. Unter diesen Umständen erfand er den sogenannten Tachyonisierungsprozess, bei dem einfache Materialien auf submolekularer Basis so umstrukturiert werden, dass sie dauerhaft zu einer Antenne für Tachyon-Energie werden können. Die für Therapien verwendeten Glaszellen, Seidenstoffe und Öle, die mit einem Tachyonenfeld aufgeladen werden, strahlen diese Tachyonenenergie dauerhaft ab. Diese tachyonisierte Materialien können z. B. für Heilbehandlungen direkt auf den Körper aufgelegt werden, um tiefgreifende Heilungen zu bewirken.

Die ersten tachyonisierten Glaszellen stellten

innerhalb eines halben Jahres den Gesundheitszustand von David Wagners Rücken wieder vollständig her. Er kann sich seit dem wieder uneingeschränkt und schmerzfrei bewegen. Die Hauptwirkungsweise von Tachyonen besteht darin aus Chaos Ordnung zu schaffen. Sie verwandeln disharmonische Zustände in Harmonische und wirken ausgleichend. Sie bringen alles ins Gleichgewicht und sorgen für Harmonie auf allen Ebenen. Tachyon-Energie hat keine schädlichen Nebenwirkungen und kann mit schulmedizinischen und alternativen Heilmethoden kombiniert werden.

Anwendungsmöglichkeiten:

  • Harmonisierung und Entgiftung des Körpers
  • Schmerzbehandlung
  • Anregung der Selbstheilungskräfte
  • Energetisierung des menschlichen Energiefeldes
  • Lösung von energetischen Blockaden
  • Stärkung von Organen und Drüsen
  • Linderung von Schmerzen
  • Harmonisierung der Chakren
  • Förderung von Wachstumsprozessen und Selbsterkenntnis
  • Hilfreich bei Therapien Unbewusstes ins Bewusstsein zu bringen.
  • Trinkwasserbelebung
  • Energetisierung von Nahrungsmitteln
  • Raumharmonisierung und Entstörung
  • Verringerung des Schadstoffausstosses bei Verbrennungsaggregaten
  • Leistungsoptimierung von Motoren.
  • Reduzierung von Elektrosmog (Neutralisierung elektromagnetischer Felder)
  • Entstörung von Handys und schnurlosen Telefonen
  • Harmonisierung von Erdstrahlen (Wasseradern, Curry Netz, Hartmann Gitter, usw.)
  • Erd- und Wasserheilung in der Geomantie

Quellen und Verweise

MC TAGGART, Lynne: Das Nullpunkt-Feld. Auf der Suche nach der kosmischen Ur-Energie. München 2003.
JELL, Andreas: Gesund durch Tachyon. Das umfassende Handbuch über Grundlagen, Anwendungs- und Therapiemöglichkeiten mit Tachyonisierten Produkten. Aitrang 2001.
OPITZ, Christian: Unbegrenzte Lebenskraft durch Tachyonen. Der neue Weg zu körperlicher Heilung und geistiger Entwicklung. Freiburg1996.
WAGNER, David/ COUSENS, Gabriel: Tachyon Energie. Der Weg der ganzheitlichen Heilung. Das umfassende Grundlagenwerk über Anwendungs- und Therapiemöglichkeiten. Aitrang 2000.

Tachyon-Energie: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
2,33 von 5 Punkten, basierend auf 3 abgegebenen Stimmen.
Loading...
Dörr Diana

Veröffentlicht von

Jahrgang 1970. Heilpraktikerin, Autorin. Erste Einstimmung in Reiki 1995, seit 2004 Reiki-Lehrerin. Seit 2000 in eigener Heilpraxis in Bad Homburg tätig. Therapien: Klassische Homöopathie, Signaturzellheilung, Reiki, Rückführungstherapie und schamanische Heilrituale. Ausbildungen u.a. in Reiki, Schamanischen Heilrituale und Signaturzellheilung. Buchveröffentlichung: 2011 Der Steg nach Tatarka. Spiritueller Roman über die Heilung von Traumata aus früheren Leben durch Rückführungen und schamanische Heilweisen.

3 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Hallo,

    ich habe Ihren Bericht über Tachyon-Energie soeben gelesen. Ich kenne mich diesbezüglich nicht aus … kann das nur ein Heilpraktiker anwenden, oder auf Privat-Personen (ohne etwas falsch zu machen)?

    Über ebay werden zwar solche Steine angeboten, aber ob das ein seriöser Verkäufer ist (nennt sich: zjapina / ZpVita Energie)?

    Diese Verkäuferin bietet u.a. Steine/Zellen für folgende Themen an:
    Fettverbrennung
    Fruchtbarkeit

    Ich (45) speziell bin momentan sehr am Thema Fruchtbarkeit interessiert … und wollte nun von Ihnen wissen, ob solch ein Stein/Zelle helfen kann?

    Es wird von einer Art „Verjüngungskur“ geschrieben, aber kann man einen Eierstock „verjüngen“? … und überhaupt, dann würden wir ja ewig leben, hätten den Jungbrunnen gefunden!

    Können Sie mir außerdem einen Verkäufer dieser Zellen nennen, dessen Produkte auch was taugen ohne überteuert zu sein?

    Freundliche Grüße
    Nicole

Schreibe einen Kommentar