CQM – Chinesische Quantum Methode

Die Chinesische Quantum Methode (CQM) war mir bislang unbekannt. In diesem Beitrag berichte ich über meine Recherchen und (in den Kommentaren) über praktische Erfahrungen mit dieser Methode.

Beruflicher Erfolg ist eine wichtige Sache, um materielle Sicherheit zu erlangen. Geld mag kein Garant dafür sein, dass sich zwangsläufig Glück einstellt, aber es kann dabei ungemein hilfreich sein. Als selbständiger Unternehmer lege ich allerdings ebenfalls großen Wert auf die Bereiche Familie/Partnerschaft sowie auf Gesundheit/Spiritualität. Dies sind aus meiner Sicht die drei Standbeine für eine zufriedene Existenz. Um im letztgenannten Punkt weiter zu kommen, teste ich CQM, die Chinesische Quantum Methode.

Chinesische Quantum Methode? Klingt etwas ungewöhnlich. Wie eine Mischung aus Alternativmedizin (Anklänge an TCM, Traditionelle Chinesische Medizin) sowie Quantenphysik. Die offizielle Website der „International Organization for Quantum Methods“ unter HyperVoyager.com bestätigt dies. Hinsichtlich des Ursprungs der Methode wird geschrieben:

In dem 1500 Jahre alten Shaolintempel im Norden Chinas wurden viele der grundlegenden Erkenntnisse über die menschliche Energie, deren Schulung und die Kampfkünste (Martial Arts) entdeckt […]. Diese Meister verknüpften indisches Yoga und anderes orientalisches Gedankengut mit ihren eigenen Philosophien und Entdeckungen [..] und gelangten so zu einem umfassenden Verständnis der Zusammenhänge von Energie und Gesundheit.

Weiterhin soll die Chinesische Quanten Methode diese Energiekonzepte mit den Erkenntnissen der neuesten Quantenfeldtheorie kombinieren. Auf den ersten Blick wirken diese Erklärungen äußerst diffus. Da ist vom „dem“ Shaolintempel die Rede – ich bin sicher, im Norden Chinas gibt es mehr als einen. Die Quantenphysik wird ebenfalls immer wieder gern genommen. Aus meiner Sicht als alter Fan von Bells Theorem (siehe auch den Einstein-Rosen-Podolsky-Effekt, auch kurz EPR-Effekt), mag dies im Kontext der CQM nicht ganz an den Haaren herbeigezogen zu sein. Vereinfacht ausgedrückt besagt dieses Theorem, dass

„zwei beliebige Teilchen, die einmal in Kontakt waren, sich auch weiterhin gegenseitig beeinflussen, unabhängig davon, wie weit sie sich mittlerweile voneinander entfernt haben mögen“ (siehe Robert Anton Wilson: Schrödingers Katze – Das Universum nebenan, Hamburg 1984, S. 242),

Denn es scheint – soweit ich die Chinesische Quantum Methode bislang verstanden habe – darum zu gehen, dass ein darin ausgebildeter Therapeut energetische Altlasten im menschlichen System (ob auf körperlicher, mentaler, emotionaler oder spiritueller Ebene) auflöst. Also im Grunde eine Information berührungsfrei umprogrammiert. Was wieder an Neurolinguistische Programmierung (NLP) erinnert, die aus meiner Sicht allerdings nur am Mentalkörper ansetzt, während CQM – ähnlich wie vielleicht Reiki – im feinstofflichen Bereich arbeitet.

Andererseits sind Bezüge zur Quantenphysik trendy und entlocken Skeptikern bestenfalls ein müdes Lächeln. Ein Artikel in der Wikipedia – die allem alternativmedizinischen „traditionell“ skeptisch gegenübersteht – fehlt bislang, vermutlich da CQM als Methode noch sehr neu auf der Bildfläche ist (wiederum ein Widerspruch zum vorgeblichen Alter der Methode). Angesichts der äußerst dürftigen Informationen auf HyperVoyager.com ist auch eher mit einem Verriss zu rechnen. Auch nebulöse Verweise auf alte chinesische Tempel (die Steigerung wäre eine Verortung in Tibet) und jahrtausende alte Tradition ohne wirkliche Nachweise schüren eher Zweifel, als dass sie Seriösität nahelegen.

Mehrere angesurfte Webseiten zum Thema CQM sind jedenfalls äußerst dürftig hinsichtlich der genauen Beschreibung von Technik, Geschichte/Herkunft und Entwicklung des Ganzen. Kein Vergleich beispielsweise mit NLP oder Avatar-Training. Was überall zu finden ist, sind die Wirkungen bzw. Erfahrungsberichte. So scheint sich die Methode grade auch für Unternehmer und Existenzgründer zu empfehlen, da in der Ausbildung Ansätze wie „Korrekturen zur Verbesserung von Geld- und Finanzproblemen“ (in CQM II) oder „Spezifische Korrekturen für geschäftliche Beziehungen“ (in CQM III) einen Schwerpunkt neben Gesundheits- und Beziehungsthemen bilden. Wobei sich grade die offizielle Webseite nur an Absolventen von Seminaren zu wenden scheint, potentielle Klienten eines Therapeuten werden hier nicht bedient. Ob dies an der üblichen Betriebsblindheit der Ausbilder/Therapeuten liegt (NLP’ler sind hier wesentlich tougher) oder angesichts der Neuheit der Methode einfach nur ein schlüssiges Marketing- und Präsentationskonzept fehlt (was bei einer Methode, die zu wirtschaftlichem Erfolg verhelfen soll, ebenfalls nicht vertrauenserweckend wirkt), sei dahingestellt. Hierzu passt allerdings, dass der erste Treffer bei Google zu hypervoyager.com auf eine ältere Version der Seite führt, deren Links tot sind. Aus meiner Sicht als Webdesigner und Suchmaschinen-Optimierer ein Unding für eine Business-Seite.

Nichtsdestotrotz habe ich für kommende Woche einen Termin bei einer der bekanntesten und mit fünfjähriger Praxis erfahrensten Vertreter von CQM in Deutschland gebucht, Susanne Krämer in Aschaffenburg (leider bislang ohne eigene Website). Einfach deshalb, weil ich gern einmal Neues ausprobiere, weil mir klar ist, dass es mehr auf diesem Planeten gibt, als unsere Schulweisheit sich erträumen mag, und vor allen Dingen, weil meine Lebensgefährtin – der ich sehr vertraue – mir CQM und diese Therapeutin wärmstens empfohlen hat, und ich nach neuen Wegen zur Behandlung von Rückenproblemen suche. Über meine Erfahrungen werde ich an dieser Stelle bzw. in diesem Blog gern weiter berichten.

CQM – Chinesische Quantum Methode: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
2,83 von 5 Punkten, basierend auf 23 abgegebenen Stimmen.
Loading...
Doerr Frank

Veröffentlicht von

Jahrgang 1963, Dipl.-Sozialpädagoge, ehemaliger Dozent an der FH Frankfurt, Journalist (bdfj), Autor. Veröffentlichungen von Fachbüchern und CDs in Deutschland, Tschechien und USA. Geschäftsführer einer Online-Marketing Agentur, Veranstalter der Reiki Convention und Chefredakteur von Reiki-land.de.

32 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Hallo Frank Doerr!

    Gerade habe ich Ihren CQM bzw. Ihre Bemerkungen über Hyper Voyager gelesen… Sie sprechen mir aus der Seele.

    Muss jetzt los.

    Melde mich wieder.

    Grüße,
    Karen May

  2. Hallo Herr Doerr,

    welche Meinung haben Sie denn jetzt nach Besuch des Seminares CQM ?
    Ich beschägtige mich auch damit, daher mein Interesse wie Ihr geplan
    ter Kurs auf Sie gewirkt hat.

    VG Iris Form

  3. Doerr Frank

    Hallo Frau Form,

    ich war über zwei Stunden bei Frau Krämer. Insgesamt fühlte ich mich sehr gut aufgehoben. Seit diesem Termin sind meine Schmerzen im linken Unterbauchbereich fast völlig verschwunden, auch der halbe Bandscheibenvorfall im unteren LWS-Bereich macht keine Probleme mehr. Es war kein Kurs, sondern ich war als Klient dort und kann mich nur hinsichtlich von Frau Krämer und der von ihr praktizierten Techniken äußern. Mir geht es seitdem auf jeden Fall deutlich besser. Und es zeigte sich, dass Frau Krämer sich hinsichtlich der in der CQM-Branche verbreiteten Marketing-Schwächen durchaus bewusst ist und zumindest für ihre Angebote Abhilfe schaffen will.

  4. Hallo Herr Doerr,

    ich arbeite ebenfalls mit CQM und kann nur bestätigen, dass sich nach den Beratungen wirklich etwas tut. Viele Klienten merken schon während des gemeinsamen arbeitens, das in ihrem Körper etwas passiert. Die meisten sind entspannter und befreiter, wenn sie meine Praxis verlassen.
    CQM ist für mich zur täglichen Anwendung geworden und ich kann es wirklich nur empfehlen. Wer neues ausprobieren möchte, sollte CQM einfach mal ausprobieren.

    Viele Grüsse
    M. Schuck

  5. CQM bietet den Vorteil, dass man es selbst relativ leicht erlernen kann. Nach dem Besuch des ersten Seminares bracuht man schon keinen Therapeuten mehr, sondern kann mit sich selbst arbeiten. Durch die tägliche Anwendung entdeckt amn immer neue Einsatzmöglichkeiten und kann für sich selbst und andere Personen im persönlichen Umfeld sehr viel erreichen. Seit meinem Besuch vom CQM I Seminar im Oktober 2007 wende ich CQM fast täglich an, viele meiner körperlichen Beschwerden konnte ich deutlich lindern oder sogar ganz beseitigen. Der Blutdruck hat sich normalisiert, ebenso der Blutzucker und die Blutfettwerte. (Vorher alles im deutlich erhöhten Bereich) Beschwerden in der Lendenwirbelsäule haben deutlich abgenommen.
    Im Arbeitsumfeld bin ich ausgeglichener und zufriedener.
    Der Internetauftritt von Hypervoyager ist sicher nicht optimal, dafür ist die Seminardurchführung von Frau Gabriele Eckert um so besser. Teilnahme lohnt sich.

  6. Wir, meine Frau Karin Sattler, lebensliebe.net, und ich arbeiten seit etwa 5 Jahren auf professioneller Basis mit CQM.

    CQM funktioniert und hilft in allen Problembereichen, wenn der Hilfesuchende bereit ist sich auf eine persönliche Entwicklung einzulassen.

    Was den Namen anbelangt, so kann man sich bestimmt daran stoßen, so wie man sich an allem so lange stören kann, bis man keine Chance hat, den Nutzen daraus zu ziehen. Fakt ist, der Name funktioniert! Er ist geeignet genügend Menschen für die Methode zu interessieren und er würdigt die wichtigsten Entwicklungsquellen.

    Was mir noch wichtig ist zu erwähnen betrifft die Wirksamkeit von CQM: Jeder kann CQM lernen und anwenden, etwa so wie jeder schwimmen oder Golf lernen kann. Nicht jeder wird aber zu einem neuen Mark Spitz (m.E. der beste Schwimmer den ich je sehen durfte) oder Tiger Woods. Talent, Training und professionelle tägliche Praxis führen zu einer Effizienz, die sich dem Gelegenheitsanwender in aller Regel nicht erschließen kann.

    Ich wünsche jedem Menschen das Glück eine ähnlich effiziente Methode zur Verbesserung aller Lebensbereiche zu finden.

  7. Hallo Herr Doerr,

    es ist für mich, der aus der Physiotherapie kommt immer interessant “ Neues“ zu lernen.
    Da ich gestern auch das erstemal in Kontakt mit cqm kam, mache ich mir natürlich Gedanken in wie fern es sich um eine Art Vodoo handelt. Bitte verstehen sie dies nicht als Kritik, sondern geben Sie mir Fakten.
    Ein Bandscheibenvorfall, der plötzlich keine Beschwerden mehr macht, wäre für mehrere Millionen Menschen der absolute Traum. das unsere Schulmedizin nicht wirklich auf der Höhe ist linegt schon alleinwe am “ Alter“ . Ca. 250 Jahre im Gegensatz zur chinesischen Medizin ca. 5000 Jahre.
    Es kann netürlich sein, dass ich neue (korreckte) Bewegungsformen wieder erlerne und in derTat mukuläre spannungszustände löse, welche natürlich dann auch wiederum „Druck“ Empfindungen auf den Vorfall verändern. Eventuell werden aufgrund der Stimmungslage auch Hormone freigestzt, die einem helfen. Doch rein physiologisch ist eine defekte Bandscheibe erst nach einingen Wochen wieder “ repariert“ . Sorry.
    Mir wurde gestern etwas über schwache Schwingungen erzählt, was für mich leider nicht wirklich greifbar ist.
    Können Sie mir dazu was Sagen !?

  8. Doerr Frank

    Hallo Herr Wächter,
    dauerhaft verschwunden sind nur die Schmerzen im linken Unterbauch. Der Rücken zickt leider immer noch phasenweise, aber hier war klar, dass wir einen zweiten Termin benötigen, den ich demnächst haben werde.

  9. Hallo an Alle !

    ich habe gesern abend von Frau Eckert den Vortrag über CQM gehört und habe wieder einmal erfahren, dass jemand, der ETWAS anwendet, dies für die allmächtig machende Seeligkeit hält. Rechts und links von diesem Weg wird nichts zugelassen und akzeptiert. Ein wenig ärgerlich – wenn ich mich denn ärgern wollte – weil ich in den letzten Jahren gelernt und erfahren habe, dass Methoden zur „Heilung“, Lösung etc. bei jedem Menschen anders sind und anders funktionieren. Was dem einen die Gesundheit bringt, prallt am nächsten wirkungslos ab.
    Auch der Gedanke, ohne Nach- und Hinterfragen von Ursachen und Gründen zu arbeiten und „heilen“ zu wollen, halte ich schon fast für gefährlich. Damit wird auf Dauer nichts gelöst!
    Ich wünsche jedem das Beste für sein Leben, aber wer nicht bereit ist, mit sich und an sich selbst zu arbeiten, wird immer wieder in dieselben Situationen zurück rutschen. Da hilft auch eine CQM-Korrektur nur für eine bestimmte Zeit.
    Trotzdem werde ich natürlich die Basis dieser Therapieform auch in meine Sitzungen einfließen lassen, wenn ich denn der Meinung bin, dass es dem hilfesuchenden Menschen gut tut.
    Jeder Mensch ist ein Individuum und benötigt deshalb auch individuelle Hilfe.
    Euch allen nur Gute und viel LIcht und Liebe.
    Dagmar

  10. Pingback: Athlasprophylaxe mit Atlasprofilax « Gesundheit « Atlas, Atlasprofilax, Bandscheibenvorfall, Korrektur, Wirbelsäule

  11. Eine sehr gute Hilfe bei Problemen mit Verspannungen jeder Art ist die VITAMETIK. Hier wird die Muskulatur und das Nervensystem entspannt und der Körper hat die Möglichkeit wieder ins Lot zu kommen. Hat mir sehr geholfen. = vitametik.de dort gibt es mehr Info´s

  12. Ich kann mich den Ausführungen von Dagmar nur anschliessen.

    Der Besuch eines „Erlebnisabends“ (Vortrag) von Frau Eckert war ein einziges Schaulaufen für eine „Methode“ die allen Menschen zu Glück, Gesundheit und Wohlstand verhelfen kann – primär wohl eher den commerziellen Interessen des Referenten-Unternehmens dient.
    Selbst nach Inanspruchnahme einer individuellen Behandlung durch einen „CQM-Practitioner“ (Fachmann) wollte sich bei mir keinerlei Wirkung zur beabsichtigten Lösung mentaler Probleme einstellen.
    Weder die Behauptung, dass CQM vom feinstofflichen Körper aus wirkt und schwächende und krank machende Energien neutralisiert, noch die vollmundige Bemerkung im Werbe-Flyer … “ mit der CQM spüren sie mögliche Ursachen und Barrieren auf und lösen diese in Sekundenschnelle auf“
    hat sich bis zum heutigenTag bewahrheitet.

    Die Anbringung eines Zitates von Albert Einstein auf der gleichen Flyerseite:
    „Menschen, die wie wir an die Physik glauben, wissen, dass die Unterscheidung zwischen Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft nur eine besonders hartknäckige Illusion ist .“ gewinnt dadurch natürlich eine völlig neue Be-Deutung:

    Es lebe die hartknäckige CQM-Illusion !

  13. Zum Überdenken:
    Wer heilt, hat Recht, doch im Grunde gibt es n i c h t s zu heilen.
    Wenn jemand, der sich (egal in welchem Bereich) nicht wohlfühlt, zu jemand anders (auch egal, ob Arzt, Heilpraktiker, Geistheiler oder sonstigem Spezialisten) geht, steht sein Programm schon fest (er will entweder „geheilt“ werden und ist sich klar darüber, dass er etwas verändern muss, weil es so nicht weitergeht) oder eine Bestätigung für sich, dass „selbst das“ nicht geholfen hat (weil er z.B. in Frührente gehen oder den Ehepartner erpressen oder die Schwiegermutter nicht pflegen will). Ergo ist auch die Methode egal (im Sinne von gleich).

  14. Hallo Herr Doerr,
    vermutlich hatten Sie zwischenzeitlich eine oder mehrere Termine mit Susanne Krämer. Mich interessiert sehr wie es Ihnen geht. D.h. ob Sie eine nachhaltige Wirkung der CQM Anwendung beoachten und ob Sie in den CQM Sitzungen etwas spezifisch Neues (ggf. Besonderes) erkennen konnten, was mit Bekanntem aus anderen Methoden (z.B. NLP, Fragetechniken…) nicht verwandt ist?

    Vielleicht eine TED-Frage an Sie persönlich:
    Gibt es eine Chinesische Quantum Methode?

    Vielen Dank vorab.

  15. Hallo Herr Doerr,
    mit dem Shaolintempel ist wohl eher das berühmte Shaolin-Kloster gemeint. Von Zeit zu Zeit gastieren Mönche dieses Klosters in deutschen Städten und zeigen Beispiele für ihre auf jahrhundertelanger Erfahrung beruhende Energierarbeit. Man kann dort vieles sehen und miterleben, was unser Vorstellungsvermögen bei Weitem übersteigt.
    Den Namen Quantum Methode finde ich schon etwas gewagt und diese Methode den Chinesen unterzujubeln, halte ich für einen Werbegag. Trotzdem interssiere ich mich für diese Methode und werde sie testen.

  16. Hallo Frank,

    ich rutsche hier im Internet rum und auf einmal sehe ich Dich!.. Grüß Dich..
    Ich freue mich das du Erfolg hattes mit der CQM, mittlerweile beschäftige ich mich auch damit und finde es wirklich gut. Aus meinem Verständnis heraus kommt mir CQM vor wie Turboreiki.
    Also liebe Grüße
    vielleicht trifft man sich mal wieder in Gersfeld
    Gita

  17. bin zufällig auf Ihrer Seite gelandet und wollte etwas zum Hintergrund von CQM beitragen. Im Vorwort des CQM I Semianrs dankt Gabrielle Eckert ausdrücklich Shaolin Kung Fu Grandmaster Dr. Kam Yuen. Er hat ihr die alte energetische Heilmethode gelehrt, die er heute Yuen Methode (TM) nennt. Gabrielle Eckert hat in dieser Zeit in Silicon Velley gelebt und für Sun gearbeitet.
    http://www.youtube.com/watch?v=FvLw1XRveEc

    Sie hat noch weitere Seminare u.a. über Kinesologie besucht und die Methoden gemischt.

    Ich habe alle Seminare besucht, CQM einige Jahre mehr oder weniger erfolgreich eingesetzt und setzte es ab und an noch ein, bei gesundheitlichen Problemen aber eher Techniken wie Reiki, wobei ich nicht Reiki anwende, davon bin ich nicht überzeugt, es gibt aber noch andere Methoden. Hauptsache sie ist einfach, das einfache ist wahr, habe ich gelernt. Und CQM ist leider nicht immer einfach, besonders wenn man nach den Katalogen arbeitet.

    So, ich hoffe diese Informationen haben geholfen. Gerne kann es veröffentlicht werden, aber bitte anonym. Dankeschön.

  18. Die Glaubwürdigkeit der Methode scheitert schon an der allerersten Hürde: ihrer Verfügbarkeit für jedermann! Wenn schon das 1. Seminar über 500 Euro kostet, ist diese Verfügbarkeit für den größeren Teil der Bevölkerung, exakt für diejenigen, die dieser Hilfe evtl. am dringendsten bedürftig sind, eben NICHT VERFÜGBAR!

    Alle Infotexte auf den angegebenen Sites klären auch nicht, WIE die Schwächen im Energiesystem genau aufgespürt werden!

    An das Prinzip als solches glaube ich sehr wohl. Es fragt sich nur, warum so ein universales Heilprinzip im hermetisch mit Stacheldraht abgesicherten Garten des zähnefletschenden Kapitalismus weggesperrt wird? Oh, Nachtigall, ik hör dir trapsen . auch jenseits der unüberwindbaren Mauer! Die Indizien sind überdies an die Mauer genagelt: Dahinter steht eine GMBH!

    Mit grüblerischen Grüßen
    Ein heilbedürftiger Prekarier, dem wieder mal eine lange Nase gedreht wird!

  19. Hallo,
    Gott sei Dank gibt es auch mal kritische Stimmen zur CQM-Methode. Ich dachte schon, dass es nur noch „nicht denkende“ Anhänger gibt, die aufgrund durchaus vorzeigbarer Erfolge bei den Erlebnisabenden und Seminaren ihr Gefühl ausgeschaltet haben. Ich beschäftige mich seit 2008 mit CQM und habe mich nach den Seminaren jeweils sehr gut gefühlt. Solange man in dieser Energie drin ist, flutscht alles. Nur einige Zeit später fühlte ich mich recht allein gelassen. Die Praxisgruppenleiter entsprachen nicht meinen Erwartungen in punkto Professionalität und viele Dinge, die ich nicht verstand, blieben unbeantwortet.
    Ich finde diese Methode nicht schlecht und sie wirkt sogar, doch sollten dazu einige genauere Hintergründe und Zusammenhänge erklärt werden, was wohl in einem zweitägigen Seminar nicht zu schaffen ist. Deshalb empfinde ich diese Methode als zu oberflächlich, was ich sehr bedauere.
    Die Frage, warum wohl der gesamte Internetauftritt ebenfalls so oberflächlich wirkt, obwohl Gabriele Eckert früher im Softwarevertrieb tätig war, habe ich mir auch schon gestellt.
    Frau Gabriele Eckert ist eine sehr engagierte und beeindruckende Person, doch mir persönlich hat in den Seminaren die Herzenswärme gefehlt. Bleibt zu hoffen, dass sich das noch einpendelt..
    Trotz meiner Kritik wende ich CQM weiterhin an und werde auch weitere Seminare besuchen, denn es gibt nichts, was man nicht verbessern kann.
    Liebe Grüße
    Dagi

  20. Ich habe vor einigen Jahren mal Informationen über CQM im Internet gesucht und war vor allem von den MLM Elementen abgestoßen (wer neue Seminarteilnehmer bringt, bekommt Punkte, die er später wieder in eigene Seminare investieren kann). Hat auf mich fast einen sektenhaften Eindruck gemacht.

    Die Methode mag gut sein, das Drumherum jedoch finde ich furchtbar!

  21. Hallo Carsten, vielen Dank für Deine Info.
    Ich hatte versucht, auf Youtube etwas zu CQM zu finden. Nun verstehe ich, dass dort (noch) nichts ist. Ich kann mir vorstellen, dass das nicht erlaubt ist.
    HG Helena

  22. Ich kann mich Herrn Sattler nur anschließen.

    Ich besuchte vor rund einem Jahr ein CQM Seminar und mußte meine Vorstellungen, was möglich ist, (bzw was nicht möglich ist) komplett über Bord werfen. Schon in den praktischen Übungen im Seminar zeigte sich, daß ich sehr stark auf CQM reagiere. Wie viele andere ebenfalls. Bei einer meiner Übungspartnerinnen konnten wir sehr deutlich hören, wie es in der Wirbelsäule knackte. Sie dreht sich zu mir um und sagte, „eben hat sich mein Wirbel wieder eingerenkt“. Wir waren beide sprachlos.

    Wenn man daran glaubt, dass der Geist die Materie regiert, ist CQM eine wunderbare und einfache Methode. Wenn man der Meinung ist, dass die Materie das allein entscheidende ist, dann kann das nicht funktionieren. Wie übrigens vieles andere auch nicht.

    Mittlerweile wende ich CQM für fast alles an. Und wenn ich mal nicht weiter komme, habe ich ein Netz von Kontakten aus meiner Praxisgruppe, die mir helfen und mich unterstützen. Für mich ist das optimal.

  23. Ich finde, CQM ist eine fabelhafte Methode, um sein Leben zu verbessern. Ich bin durch Gabriele Eckerts Buch „Weil die Seele sich freut“ drauf gekommen und konnte das erst gar nicht glauben. Sie beschreibt da viele Fälle, bei denen Menschen mit CQM gesund wurden oder Flugangst weggekriegt haben oder einen neuen Job.

    Normalerweise lese ich „so Eso-Zeug“ nicht, aber das hat mich echt beeindruckt. Ich hab ein Seminar gebucht und war sofort meine Kopfschmerzen los. Und so ist es auch gebleiben. Seitdem ist CQM zu meiner „Allzweckwaffe“ geworden. Wenn was schief läuft oder ich mich nicht gut fühle, sofort kommt CQM zum Einsatz, und zack, ist es gut.

    Ich kann es im Büro machen oder an der roten Ampel. So muss das sein!

  24. Doerr Frank

    Hier haben sich ein paar lustige Menschen CQM angenommen: http://humoralpathologie.de/post/14506257879/die-22-folge-humoralpathologie-zur-vielleicht – von Minute 08:59 bis 44:22 inkl. einer ausführlichen „Würdigung“ dieses Artikels 😉
    Dabei ist eine der Kritiken: Warum habe ich CQM getestet, wenn ich der Sache doch skeptisch gegenüber stehe? Ganz einfach: Weil es mir von Menschen, denen ich vertraue, empfohlen wurde und man Praktiken im Bereich Energiearbeit etc. einfach nur nachvollziehen kann durch persönliche Erfahrung.

    Eine dauerhafte Hilfe bei meinen Rückenproblemen hat CQM leider nicht gebracht. Dies geschah erst vor allem durch die regelmäßige Praxis von Tai Chi Chuan und die dadurch bewirkten Haltungsänderungen.

  25. Sehr interessant. Viele Erfahrungsberichte. Ich lese viele Male „es ist ganz einfach“. „Jeder kann es machen.“ Sogar von der roten Ampel ist die Rede.

    Aber was?
    Wenn etwas in 1 Minute durchführbar ist, kann es ja nicht so übermässg komplex sein. Und wenn es nicht übermässig komplex ist, müsste es doch erklärbar sein.
    HILFE!
    Kann mir denn bitte bitte jemand erklären, auf welcher Grundidee, welchem Prinzip CQM basiert?

  26. Hallo liebe Leute,

    das was ihr da schreibt ist schön und gut. ich würde es auch versuchen wenn ich könnte. Nur ist das genau das problem. man ist krank man kann nicht arbeiten man hat kein geld. mir zb geht es so das ich weder arbeitslosengeld2 griege noch soziale unterstützung. ich werde verschuldet immer mehr weil ich die krankenkasse nicht zahlen kann. keine beiträge keine behandlung so sieht es aus. ich habe nun mit mehreren cqm leuten kontakt aufgenommen entweder haben sie sich gar nicht erst gemeldet oder es kam nur ohne Geld kann ich ihnen leider nicht helfen. im prinzip denk ich mittlerweile so kein geld keine hilfe. und das auch bei leuten die sagen es hilft fast immer zu 100%. wenn es doch wirklich so hilfreich ist und sie einen menschen damit helfen alles ins lot zu bringen dann frage ich mich wieso sie einem nicht helfen der kein geld hat ist er gesund hat er geld und kann ihn zahlen. also glaube ich langsam nichts mehr. EINEM MENSCHEN DER KEIN GELD HAT WIRD NICHT GEHOLFEN!!!! auch nicht von den leuten die cqm praktizieren. ich freue mich für jeden der geld hat und es ausprobieren kann und ich hoffe es funktioniert. aber menschen wie ich bekommen keine hilfe und das schert in deutschland so gut wie keinen menschen.

    ich musste meinen ärger nunmal freien lauf lassen, weil es auch immer wieder das selbe ist.

    grüße Jenny

  27. @jenny
    Ja, Geld regiert die Welt….
    Ich reagiere auf deinen Kommentar…
    Reagiere du auf meine Mail…
    ….schreib mir und ich werde fühlen, ob ich dir helfen kann.
    Dann wirst du fühlen, ob es dir hilft…
    Das Universum regiert uns alle…
    Mit besten Grüssen
    Bah23

  28. Hallo an alle ,

    ersteinmal danke für die Möglichkeit diesen Austausches hier !
    Auch ich bin zu CQM geführt worden , zunächst sehr sehr skeptisch aber dann doch fasziniert von der Wirksamkeit , besuchte ich alle drei Seminare .
    Ich bekam allerdings irgendwann das Gefühl nur an der Oberfläche zu kratzen . Ich konnt ganz viel für mich lösen mit CQM , aber EIN ganz wichtiges Thema blieb mir verborgen . Dieses habe ich dann auf anderen Wegen erkennen und heilen dürfen . Hinzu kam , daß ich mir einfach die regelmässigen Sitzungen nicht leisten konnte auf Dauer . Ich bin von der Wirksamkeit von CQM überzeugt und das Universum ist voll mit Hilfsmitteln für uns alle ! Letzlich der Kontakt zu Gott kostet kein Geld und es gibt viele viele Menschen die auch sozial schwachen Menschen helfen !
    Die Methode ist Top – alles was dahinter steht , oder nicht … tja da bleibt für mich eines …. in MIR lösen was mich da antickt !
    Alles Liebe
    Daniella

  29. Tja, das Geschäftsmodell ist klar, Leute in die Seminare bringen, das bringt den größten Umsatz.
    Frau Eckert hat ist sehr sparsam mit Fakten, und das hat einen Grund.
    Zu all Ihren Statements bzgl. Studien und Forschungen etc. kann sie keine Quellen-Nachweise liefern, noch versteht Sie im hinreichenden Detail Quantenphysik, chinesische oder andere fernöstliche Heilmethoden.
    Zu den Beispielen von aufgelösten Beschwerden oder plötzlicher Geldsegen in der Selbständigkeit gibt es keinerlei Nachweise.
    Aber Sie hat eine Verkaufstalent aus amerikanischer Schule (eloquentes und optisches wie 90% aller weiblichen Sales Executives in den USA) und mangelndes Selbstbewusstsein ist sicher nicht Ihre Energieblockade.
    Die 2-stündigen Einführungsseminare sind Verkaufsveranstaltungen für die Seminare – nicht mehr und nicht weniger.
    Zur Methode:
    Es gibt keine Methode die in allen Situationen bei allen Menschen wirkt. Heute ist bekannt, daß auch Placebo als Heilmittel zum Erfolg führen können.
    Wer aber einer stark übergewichtigen/fettleibigen Frau vor 100 Besuchern (CQM Einführung am 8.3.2015 in HH) das Energiefeld richtig einrichtet und die Probantin von Ihren pathologischen Knieproblemen befreit, der handelt fahrlässig!
    Andere praktische Vorführungen waren ähnlich daneben, ausser daß es „nur“ um Geld oder beruf ging.
    Fazit: Es ist ein Produkt, daß sein Publikum hat. Einige Menschen aus der vornehmlich Coaching Szene sehen darin eine Möglichkeit, den in der Regel überschaubaren Umsatz aufzubessern.
    Andere, in der Regel labile Menschen, einhergehend mit wenig Selbstwertgefühl, suchen nach Lösung Ihrer Probleme von aussen, weil man es aus eigener Kraft nicht geschafft hat. Diese Menschen sind der Zielmarkt der Frau Eckert.
    Meine Meinung: Diese Frau denkt in Geldeinheiten und hat einen klaren Geschäftsplan. Das dahinterliegende Geschäftsmodell ist über alle Maße unseriös, da es darauf abzielt, schwachen Menschen Geld aus der Tasche zu ziehen.

    Money makes the world go round….

  30. Guten Tag, grundsätzlich meine ich, das einzig sichere an einer ‚Erlösung‘ von
    Problemen, Krankheiten etc. ist der Erlös daraus.
    Frau Eckert ist sehr gut im Vermarkten ihrer Veranstaltungen.
    Wären ihre Seminare nicht so teuer, wäre ich schon mal hingegangen.
    Sie könnte ja auch einmal Seminare für Flüchtlinge abhalten,
    dann ginge es denen bestimmt blendend und alles wäre so schön.

  31. Vielen Dank Herr Doerr für diesen Artikel !
    Mir haben die Gedanken und auch die Kommentare der Leser sehr weitergeholfen.
    Bevor ich nun viel Geld investiere und mir mit noch einer Methode das Hirn zukleistere : ) bleibe ich bei den Klassikern wie Yoga, Tai Chi & Reiki.
    Alles Gute,
    Marie

  32. Hallo,

    ich habe gestern eine Behandlung mit der besagten CQM bekommen. Ich hab mir hier alle Kommentare durchgelesen und erkenne mit den Seminaren die manche erwähnen so ein Schneeballsystem wie es bei vielen Firmen angewendet wird (DVAG, Life Plus Zeug, Tupper usw.) unabhängig davon, wie die Ihre Sache vermarkten und was es kostet usw. möchte ich kurz von meiner Behandlung erzählen…

    Mir hat man nachdem ich jetzt seit knapp einem halben Jahr chronische Schmerzen an verschiedenen Stellen habe, und die Schulmedizin natürlich einfach nichts findet, empfohlen auch bei anderen Sachen reinzuschnuppern. Wer kennt es nicht, wir finden nichts, naja dann ist es halt psychosomatisch jaja…

    Jedenfalls war ich bei meinem Osteopathen, der mir bei vielen Dingen schon helfen konnte, hierbei aber nicht. Dann habe ich beim Heilpraktiker angerufen für einen Termin und bin aber auf die Warteliste gekommen (warte bis heute noch auf den Termin). Also empfiehlt mir eine Bekannte, es doch mal bei einer Frau zu versuchen, die QCM macht. Ich hatte absolut null Ahnung was das sein soll und dachte, na gut, ich probier alles – Hauptsache es geht mir danach irgendwie besser. Sie erklärte mir noch ein wenig von einem Körper Kraftfeld und das man da dann eindringt und Sachen aufspürt und jeder Wirbel steht für verschiedene Organe oder Dinge usw. und wenn man das aufgespürt hat, dann wird´s einfach „korrigiert“.

    Hat sich für mich schon weit hergeholt angehört, aber wie gesagt ich probiere alles, weil einfach niemand mir helfen kann.

    Ich hab mir vorgestellt, dass die Geschichte aufgespürt wird und beim „korrigieren“ eine Hand aufgelegt wird oder was verdreht oder keine Ahnung, so ähnlich wie beim Osteopathen. Aber da war absolut kein körperlicher Kontakt. Das hat mich schon verwundert und auch wie die Dame das dann gemacht hat hat mich verwundert, ich war eigentlich nur am mich wundern…

    Sie hat einige alte wunden aufgerissen, war interessant zu hören wie das zusammenhängen könnte. Auf jeden Fall hat Sie mir bei einer großen Sache sehr geholfen und das hat mich dann doch sehr erstaunt, da saß ich also und spürte wie es auf einmal komisch kribbelt und ich mich leichter fühle, ein Schmerz von jetzt auf gleich verschwindet. Ein Teil (leider nicht alle) der chronischen Schmerzen ist immer noch verschwunden und wie das jetzt funktioniert hat oder ob ich mit mir selbst durch das Gespräch mehr in Einklang gekommen bin oder was auch immer, ist mir muss ich gestehen relativ egal – Hauptsache die Schmerzen sind weg!

    Die gute Frau wollte nicht einmal etwas dafür, aber natürlich möchte ich Ihre Zeit die sie investiert hat auch entlohnen.
    Den Schmerz der noch da ist möchte ich gerne noch los werden und gehe deswegen noch mal dorthin und lass mich überraschen, ob der auch noch „korrigiert“ werden kann.

    Mich hat niemand zu Seminaren eingeladen oder sonst was angedreht, ich habe auch kein Interesse das selbst zu erlernen, lieber verlasse ich mich dann auf jemanden, der das jeden Tag macht und sich mit der Materie beschäftigt.

    Also meine Meinung dazu – ich denke manchen hilft es, manchen nicht, mir hat es bei einigen chronischen Schmerzen geholfen, mal sehen wie es sich auf Dauer verhält. Und es ist schon irgendwie komisch mit diesem unsichtbaren „korrigieren“ 😉 aber man kann ja nicht alles verstehen.

Schreibe einen Kommentar